Teamentwicklung für Unternehmen. Zielorientiert. Praxisrelevant. Nachhaltig.

Teamentwicklung für Unternehmen

Die „klassische“ Teamentwicklung wird vor allem zu Beginn eines Teams eingesetzt, um Grundlagen für eine produktive Zusammenarbeit zu schaffen. Häufig nutzen Projektgruppen und Projektteams die mit SCRUM arbeiten, sowie virtuelle Teams Teamentwicklung. Also Teams, die schnellstmöglich sich als Team finden müssen und nach einer gewissen Dauer sich wieder auflösen.

Zur Entwicklung eines „High-Performance-Teams“ sind Grundlagen produktiver Teamarbeit absolut notwendig. „High-Performance-Teams“ müssen lernen sich selbst zu organisieren und zu einem Lernenden System zu werden. Iteratives Denken und Handeln müssen sich etablieren. Selbstreflexion und Selbstentwicklungsspiralen werden fester Bestandteil der Zusammenarbeit.

„High-Performance-Teams“ müssen lernen sich selbst zu organisieren

  • Selbstorganisation
  • Iteration
  • Agilität
  • Resilienz

Teamentwicklung ist besonders wertvoll, wenn keine Führungskraft in der zukünftigen Zusammenarbeit involviert ist und somit keine hierarchischen Vorgaben in der Zusammenarbeit dominieren. Themenzentrierte Interaktionen und identifikationsbasiertes Vertrauen schaffen die Grundlage für Effizienz und Exzellenz in Teams.

Teamentwicklung mit den Smolkas

Unsere Teamentwicklung basiert nicht nur auf der Teamforschung aus Psychologie und Wirtschaft, sondern, und das ist einzigartig, auf sportwissenschaftlichen Erkenntnissen aus dem Leistungssport. Aus der Praxis für die Praxis. Wir schaffen stressresistente Grundlagen der Zusammenarbeit. Unser didaktisch-methodisches Modell für Teams richtet sich immer wieder neu auf die spezifischen Eigenschaften und Anforderungen ihres Teams aus.

Vorteile unserer Teamentwicklung

  • Diversität wird genutzt und gelebt
  • Ihr Team entwickelt eine hohe Resilienz
  • Selbstorganisation und Selbstreflexion

Warum sollte auf eine Teamentwicklung ein Teamcoaching folgen?

Die erarbeiteten Grundlagen einer Teamentwicklung schaffen ein hohes Maß an Transparenz und Orientierung der gewünschten Teamarbeit. Ob die Grundlagen nur ein fragiles Konstrukt sind oder eine solide Basis der Teamarbeit bilden, stellt sich erst in Stresssituationen heraus. Wenn Fliehkräfte sich potenzieren, Konflikte auftauchen und Aufträge und Anforderungen die Kapazitäten der Mitarbeiter überschreiten, muss das Team zusammenhalten und das gemeinsam Beschlossene anwenden. Und zwar nicht unter störungsfreien Workshop-Bedingungen, sondern im anspruchsvollen Unternehmensalltag.

In einem Teamcoaching werden die Grundlagen der Teamentwicklung und Ergebnisse der Teamarbeit gemeinsam reflektiert. Folglich steht im Mittelpunkt, wie die gemeinsamen Grundlagen auf reale, spezifische und situative Anforderungen des Teams angewandt und verbessert werden können. Denn es reicht nicht aus, dass die Grundlagen von allen Teammitgliedern nur verstanden werden, sondern sie müssen vom Team gelebt werden.

Es ist notwendig, dass Inhalte der Teamentwicklung in „Fleisch und Blut“ übergehen, um im Stress zu bestehen. Genauso wie Profisportler im Wettkampf instinktiv Handeln und Agieren, müssen Mitarbeiter im Unternehmen dies auch tun.

Kontaktieren Sie uns

Jörg Smolka